Asien Kreuzfahrt – Indien, Südostasien, Philippinen & Indonesien entdecken

Asien als Kreuzfahrtziel

Asien ist ein sehr vielfältiger Kontinent. Nicht nur die Natur ist faszinierend, die Menschen sind es ebenso. Für Europäer exotische Lebensweisen, aber auch Tempel, Paläste oder moderne Großstädte mit Hochhausriesen erwarten den Kreuzfahrer im Urlaub. Die schönsten Ziele liegen in den Tropen und so ist mit dem feuchtwarmen Klima auch etwas Vorsorge zu treffen, sei es mit Impfungen oder Medikamenten oder auch mit der Auswahl der Kleidung.


Asien Kreuzfahrtangebote

Du möchtest mit dem Schiff nach Asien reisen? Dann schau dir unsere aktuellen Asien-Angebote an:

nach oben


Beste Reisezeit für eine Asienkreuzfahrt

Kreuzfahrten nach Thailand und Malaysia sind das ganze Jahr über möglich, da sich das Wetter kaum ändert. Lediglich in Ko Samui solltest Du die Monsunzeit meiden (November bis etwa Mitte Dezember), da Du sonst bei Deinen Ausflügen sehr eingeschränkt bist. Beste Reisezeit für Langkawi, Penang und Kuala Lumpur sind die Monate Dezember bis Februar. Für ganz Thailand liegt sie zwischen Mitte November und Ende März, in Singapur von März bis Oktober und in Hongkong von Mitte Oktober bis Ende März. Die beste Reisezeit für Vietnam ist in den Monaten November bis April und für Indien von Dezember bis März. Indonesien hat verschiedene Klimaeinflüsse. Um Medan (Ostsumatra) ist die beste Zeit von Januar bis März, bei Jakarta von April bis November, Manado von Mai bis Oktober und Manokwari von Juli bis November. Die beste Reisezeit für die Philippinen liegt in den Monaten von Januar bis März und auf Bali von Mai bis September. Zusammenfassend ist die beste Zeit für Kreuzfahrten in den meisten Gebieten von Asien die Zeit von November bis April, wobei regionale Abweichungen dann mit der konkreten Route abzugleichen sind.

nach oben


Kreuzfahrthäfen in Asien

Bangkok / Laem Chabang

Der Kreuzfahrthafen von Bangkok befindet sich in Laem Chabang, etwa 100 km vom Flughafen entfernt. In einem großen Industriehafen legen bis zu drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig an. Das Terminal befindet sich dort, wo große Containerschiffe be- und entladen werden. Da der Hafen eher abgelegen ist, gibt es keinerlei öffentliche Verkehrsmittel. Taxis fahren zwischen Bangkok und Hafen bzw. Flughafen und Hafen. In der Rushhour kann die Fahrt statt 1Stunde durchaus bis zu 2,5 Std. dauern. Hinzu kommt, dass unseriöse Taxifahrer gern weit überteuerte Preise verlangen. Solltest Du auf als Individualreisender auf ein Taxi angewiesen sein, empfiehlt es sich daher, vorher schon ein Taxiunternehmen zu beauftragen.

Ko Samui

Der Hafen von Koh Samui kann von Kreuzfahrtschiffen nicht direkt angefahren werden. Sie bleiben weit außerhalb und die Passagiere werden mit Tenderbooten in 20 Minuten Fahrt übergesetzt nach Nathon. Am Kai wirst Du bereits von Taxifahrern erwartet, die Inselrundfahrten oder Fahrten zu schönen Stränden anbieten.

Penang

In Penang legen die Kreuzfahrtschiffe an der Pettenham Pier an, die zum Ort Georgetown gehört. Du kannst schon beim Anlegen die alten Kolonialbauten am Hafen bewundern. Zwei Wechselstuben befinden sich im Hafengebäude. In Penang kannst Du mit dem Malaysischen Ringgit oder mit Abschlag mit US-$ zahlen. In direkter Hafennähe gibt es aber auch etliche Banken mit Geldautomaten. Das WLAN am Hafen ist sehr langsam. Da nur von der Reederei gecharterte Busse und Rikschas auf das Hafengelände fahren dürfen, warten lokale Anbieter von Ausflügen außerhalb des Hafens. Sie bieten feste Preise für Fahrten zu Sehenswürdigkeiten an. In Georgetown ist das öffentliche Verkehrsnetz mit Bussen sehr gut, so dass Du viele Sehenswürdigkeiten in der Stadt direkt mit Bussen anfahren kannst.

Kuala Lumpur /Port Klang

Der Hafen Port Klang in Kuela Lumpur ist der größte und wichtigste Seehafen Malaysias. Im Sommer liegen hier regelmäßig 3-5 Kreuzfahrtschiffe, im Winter sollen es bis zu 20 Stück sein. Vom Hafen fahren regelmäßig Busse in die 60 km entfernte Innenstadt bis zum Bahnhof. Das dauert 1-2 Stunden, auch bedingt durch 4 Mautstellen auf dem Weg. Im Hafengebäude befinden sich eine Taxivermittlung mit Festpreisen, Wechselstuben und Geschäfte sowie kostenloses WLAN. Ab Bahnhof kannst Du dann mit dem Taxi, mit Linienbussen oder der Hochbahn weiter fahren.

Singapur

Das Marina Bay Cruise Centre Singapore (MBCCS) ist eines der größten Terminals für Kreuzfahrten in ganz Asien. Die „Wellen“ auf dem Dach erwecken den Eindruck, als seien sie in Bewegung. Schiffe legen direkt in Singapur an und manche direkt an der Hafenfront, von dort aus kannst Du gut auf eigene Faust die Stadt erkunden. Die Gardens by the Bay sind mit mehr als einhundert Hektar Fläche ein Ausflugsziel in direkter Nähe. Im Kreuzfahrtterminal tauschst Du Geld in Wechselstuben ein oder hebst Singapur-$ am Automaten direkt ab. Bezahlen kannst Du in Singapur ausschließlich mit Singapur-$.

Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)/ Phu My

Der Kreuzfahrthafen für die Ho-Chi-Minh-Stadt, die früher Saigon hieß, befindet sich weit außerhalb in Phu My. Kreuzfahrtschiffe wie AIDA, Mein Schiff und Queen Mary legen hier an. Von Phu My fährst Du mit dem Auto über die QL 51 knapp 2 Stunden in die Innenstadt. Durch Staus in Stadtnähe kann es auch länger dauern. Öffentlichen Nahverkehr gibt es für diese Route nicht. Falls Du ein Taxi für die Rückfahrt wählst, solltest Du einen Fahrer suchen, der sich mit Dir in Englisch verständigen kann. Der Industriehafen in Phu My ist riesengroß und auch für Taxifahrer nicht immer überschaubar. Kleine Kreuzfahrtschiffe legen im näher gelegenen Ho Chi Minh City Passenger Ferry Port an. Nur 200m vom Hafen fahren alle 10 Minuten Busse ab Bến Bạch Đằng in die Innenstadt. Du nimmst den Bus Nr. 3 bis Thạnh Lộc (6 Haltestellen) und steigst am ca. 200m entfernten Haltepunkt Công Viên Lê Văn Tám in die Linie 150 um.

Kochi (Cochin)

Der Hafen von Kochi (früher Cochin genannt) liegt im Südwesten von Indien. Er befindet sich auf einer zum Stadtgebiet gehörenden Insel. Die Insel Willington liegt im See Vembanad. Das Kreuzfahrt-Terminal ist vollständig klimatisiert und modern. Es heißt Samudrika. Von hier zum Stadtzentrum sind es 5 Kilometer, so dass Du lieber ein Taxi nehmen solltest. Sie stehen am Terminal und sind sehr günstig. Sehr sehenswert sind die aufgespannten Netze der Fischer, die schon beim Einlaufen in den Hafen zu sehen sind.

Colombo

Der Kreuzfahrthafen Colombo liegt inmitten des Handelshafens. Der Handelshafen ist ein bedeutender Hafen mit langer Tradition. Im Hafengelände gibt es einige Geschäfte, der Hafen selbst ist aber eher zweckdienlich gestaltet. Wenn Du die Stadt lieber auf eigene Faust entdecken möchtest, kannst Du eines der Taxen nehmen, die schon im Kreuzfahrthafen warten. Den Fahrtpreis solltest Du vor Fahrtantritt aushandeln.

Hongkong

Der Kreuzfahrthafen Hong Kong zählt zu den schönsten Häfen der Welt. Er befindet sich an der alten Rollbahn und das moderne Kai Tak Cruise Terminal ist gut mit dem öffentlichen Nahverkehr verbunden. Der Victoria Harbour ist der tiefste Containerhafen der Welt. Im populären Hafen finden regelmäßig Feste statt wie die Seeregatta, der Victoria Harbour Day oder das Silvesterfeuerwerk. Da die Stadt gleich neben dem Kreuzfahrthafen beginnt, kannst Du, besonders nachts, vom Schiff aus die Skyline der Wolkenkratzer genießen. Im Stadtteil Tsim Sha Tsui befindet sich Hong Kongs kulturelles Zentrum.

Shanghai

Einer der weltweit größten Containerhäfen ist der Hafen von Shanghai. Er befindet sich mit allein 5 Hafenteilen an der Hangzhou-Bucht im Ort Pudong. Hier legen auch die Kreuzfahrtschiffe an. Zusätzlich gibt es noch den Tiefwasserhafen Yangshan mit dem ersten voll automatisierten Terminal, einen Freihafen und 3 weitere Häfen an Flüssen. Am Huangpu Fluss findest Du die Shanghai International Cruise Terminals und an der Nr.1 Baoyang Road in Baoshan das Wusongkou International-Kreuzfahrtterminal. Eine Million Menschen kommen jährlich als Kreuzfahrt-Passagiere nach Shanghai. Vom Hafen zur Altstadt kannst Du ein Taxi nehmen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Mumbai

Der internationale Kreuzfahrthafen in Mumbai (früher Bombay) nimmt an Bedeutung zu. Die farbenfrohe und lebhafte Stadt liegt an der Westküste Indiens und liegt mittlerweile beispielsweise fest an der Winter-Route der AIDA Schiffe. Große Kreuzfahrtschiffe legen grundsätzlich im Süden am Kreuzfahrt-Terminal beim Ballard Pier an. Hier gibt es Wechselstuben und kleinere Geschäfte. Für den Weg in die Innenstadt ist ein Taxi der sicherste (und auch günstige) Weg sich zurechtzufinden, obwohl es nur 2,5 km sind.

Phuket

Die meisten Kreuzfahrtschiffe legen an der Westküste Phukets in Patong an. Hier werden die Passagiere mit Tenderbooten an Land gebracht. Von der Tenderpier ist der Busparkplatz für Ausflüge etwa 1200 Meter entfernt. Von hier kannst Du in etwa 30 min Taxifahrt den Phuket Town oder die Strände im Süden der Insel erreichen. Für Ausflüge solltest Du Dich auf Phuket am besten für einen der von der Reederei angebotenen Ausflüge entscheiden, auch wenn diese teurer sind als die regionaler Anbieter. Die Tourenzeiten der regional angebotenen Ausflüge passen meist nicht mit der Dir zur Verfügung stehenden Zeit zusammen.

Hanoi / Halong Bay

Der Kreuzfahrthafen von Hanoi heißt Hai Phong und ist etwa 100km südöstlich von Hanoi gelegen. Die Stadt wird wegen der die Straßen säumenden roten Flammenbäume auch Stadt der roten Blumen genannt. Hai Phong liegt inmitten des Roten Flusses und ist der Fisch-Umschlaghafen Vietnams. Hai Phong besitzt eine schöne Altstadt und 16 Flüsse durchqueren die Stadt, die noch stark vom Kolonialismus geprägt ist. Sehr sehenswert ist die Ha Long Bay, ein atemberaubendes Weltnaturerbe, in der Tausende von Kalksteinfelsen aus dem Wasser ragen. Sie kann mit dem Kajak befahren werden oder Du nimmst an einer organisierten Bootsfahrt teil.

Langkawi

Der Kreuzfahrthafen von Langkawi wurde nach anderen Reedereien auch bei AIDA und TUI Cruises fest mit ins Programm aufgenommen. Die Langkawi-Inseln mit ihren Kalksteinfelsen sind sehr beliebt für Ausflüge und besitzen Traumstrände. Öffentlicher Nahverkehr steht zwar am Terminal nicht zur Verfügung, aber Du kannst beruhigt eines der wartenden Taxis nehmen. Für Ausflüge über die Reederei wirst Du abgeholt.

Brunei

Der Kreuzfahrthafen des kleinen Sultanats Brunei heißt Bandar Seri Begawan und befindet sich in Muara. Das Sultanat liegt auf der Insel Borneo. Hier erlebst Du einen Mix aus 1001 Nacht und modernem Flair. Der Hafen Bandar Seri Begawan wird beispielsweise von den Reedereien Wind Star Cruises und Star Clippers Kreuzfahrten angefahren.

Jakarta

Der moderne Haupthafen Jakartas ist Tanjung Priok. Von hier nach Jakarta kommst Du in etwa einer halben Stunde mit dem Auto oder in 1,5-2 Std. mit öffentlichen Verkehrsmitteln (M10 bis Cempaka Mas, M2 ab Cempaka Timur bis Gimbur1, dann noch 1,5 km zu Fuß). Ein Ausflug zum alten Hafen lohnt sich per Taxi (21 min) oder organisierter Reise, evtl. in Verbindung mit einem Besuch der Altstadt Kota Tua Jakarta. Die Fahrt lohnt sich wegen der vielen bunten Boote und dem Fischmarkt. Hier am Hafen wird noch jede Arbeit per Hand erledigt. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln würdest Du allerdings mindestens 3,5 Std. allein für die Hinfahrt benötigen.

Bali

Kreuzfahrtschiffe legen im Südosten Balis im Hafen Benoa an. Es handelt sich hierbei um den wichtigsten Hafen Balis mit nationalem und internationalem Schiffsverkehr. Am Eingang des Hafens kannst Du den Wassertempel Pura Sakenan entdecken, einen von sehr vielen Tempeln auf Bali. Pura Sakenan soll mit der Pilgerfahrt des Buddhistischen Heiligen Dang Hyang Nirartha zusammenhängen und ist auch Schauplatz des aller 2 Jahre stattfindenden Festes Galungan.

Manila

Manila ist eine Millionenstadt und besitzt einen sehr großen Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Manila hat etliche Barockkirchen, die dem Weltkulturerbe angehören. Die Menschen sind hier besonders freundlich und überall blühen die weißen Magnolien. Ein Spaziergang im Hafenareal ist interessant, da Du dem bunten Treiben zuschauen kannst. Die Altstadt von Manila ist mit dem Taxi in etwa 10 Minuten erreicht. Zu Fuß benötigst Du eine halbe Stunde, mit öffentlichen Verkehrsmitteln kannst Du zwar ab Finanze Road mit einmal Umsteigen fahren, gehst aber erst einmal eine knappe halbe Stunde bis zur Haltestelle.

nach oben


TOP10 Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Asien

Grand Palace in Bangkok

Vom Hafen in Laem Chabang fährst Du mit einem Taxi etwa 2 Stunden bis zum Grand Palace. Der königliche Tempel war früher die Residenz der Königlichen Familie. Hier befindet sich der bedeutendste Smaragd-Buddha der Welt. Nur einen kurzen Spaziergang entfernt ist der goldene Buddha bei Wat Pho. Er ist ein Heiligtum und misst 15 mal 46 Meter.

Nationalpark Mu Ko Ang Thong bei Ko Samui

Dieser Ausflug wird standardmäßig in Ko Samui angeboten. Außerdem ist es nur lizensierten Ausfluganbietern genehmigt, in den Nationalpark zu fahren. Mit einem Schnellboot geht die Fahrt etwa 28 km hinüber zu den 42 Inseln des Nationalparks. Die meisten Inseln sind sehr klein und unbewohnt. 82 % des Nationalparks bestehen aus Wasser. Von einem Aussichtspunkt auf Koh Wua Talab (Insel der schlafenden Kuh) hast Du einen wunderbaren Blick über die Inselgruppe. Diese Insel wird neben der Insel Mae Koh (Mutter Insel) oft angefahren. Mae Koh hat einen Salzwasser-Binnensee. Mit etwas Glück können interessante Tierarten beobachtet werden wie Languren, Krabben essende Affen, Delphine oder Wale. Während der Monsunzeit von etwa 1. November bis 15. Dezember kann dieser Ausflug nicht gebucht werden.

Penang Hill auf der Insel Penang in Malaysia

Der Berg Penang Hill ist 830 Meter hoch. Du hast vom Gipfel einen wunderbaren Blick auf das Festland und den Ort George Town unterhalb des Berges. Eine Standseilbahn fährt in 2 Etappen auf den Berg. Die Talstation erreichst Du mit den Bussen 201 oder 204 in etwa 1,5 Std., mit dem Taxi fährst Du eine halbe Stunde. Du solltest möglichst früh hier sein, um Dir längere Wartezeiten beim Ticketkauf zu ersparen. Der Gipfel kann aber auch in einer mehrstündigen Dschungelwanderung erstiegen werden.

Kuala Gandah Elephant Sanctuary bei Kuala Lumpur

Dieser Tagesausflug führt Dich zu einer Zufluchtsstätte asiatischer Elefanten. Diese wurde notwendig, als der Lebensraum der Tiere durch den extensiven Städtebau immer mehr verloren ging. Im Schutzzentrum würde der natürliche Lebensraum der Elefanten nachgebildet. Sie werden hier versorgt, bis sie wieder genügend Kraft gewonnen haben um ausgewildert zu werden. Bequeme Schuhe und Badekleidung sind hier wichtig und Ersatzkleidung, falls Du durchnässt wirst. Du kannst hier mit jungen Elefanten ein gemeinsam es Bad erleben. Die Anzahl der täglichen Besucher ist limitiert.

Mount Faber Park und/oder Insel Sentosa bei Singapur

Den Mount Faber Park erreichst Du per Seilbahn. Gleich in der Nähe der Harbourfront befindet sich die Station der Singapur Cable Car. Sie liegt im Hochhaus Tower 2 in der 15. Etage. Während der Fahrt schwebst Du mit der Seilbahn direkt über die Schiffe des Hafens bis auf 105 Meter Höhe des Berges Mount Faber. Eine weitere Seilbahn fährt zur Insel Sentosa und zurück. Der Mount Faber hat 56 ha Regenwald zu bieten, durch den Du wandern und Dich entspannen kannst, bevor die Seilbahn Dich zurück bringt. Sentosa ist eine Vergnügungsinsel mit Aquarium, 4-D-Kinos, Wasserpark, Schmetterlingspark, Themenpark usw.

Die Lagunen der Backwaters bei Kochi

Die Backwaters sind sehr weit verzweigte Wasserstraßen, die sich auf einer Fläche von 1900 Quadratkilometern von Kochi bis nach Kollam im Süden erstrecken. Neben 44 Flüssen und 1500 km langen Wasserstraßen und natürlichen Kanälen gibt es hier auch 29 Seen und Lagunen. Das Ökosystem war früher noch größer, wird jedoch vom Menschen sehr beeinflusst. Die hier lebenden Krokodile sind bereits ausgerottet. Dennoch lohnt sich ein Ausflug in die Mangrovenwälder, Palmwälder und Reisterrassen. Es werden Fahrten mit einem Hausboot ab Kochi angeboten, das bis nach Alappuzha durch die Kanäle fährt. Die Zeiten variieren zwischen 6 und 7 Stunden. Fahrten mit Reiseleiter werden für bis zu 4 Personen durchgeführt.

Kelaniya Raja Maha Vihara in Sri Lanka

Dieser buddhistische Tempel liegt am Ufer des Kelani-Flusses nur etwa zehn Kilometer von Colombo entfernt. Er soll etwa 500 Jahre vor Christus von Buddha selbst heiliggesprochen worden sein. Sehr sehenswert sind die berühmten Malereien und die goldene Buddhastatue. Das Bilderhaus zeigt prachtvolle Gemälde mit historischen Szenen, auch aus der Buddhageschichte. Dieses bedeutende buddhistische Heiligtum befindet sich inmitten einer vier Hektar großen Anlage. Der Hof darf nur ohne Kopfbedeckung und barfuß betreten werden. Mit dem Auto erreichst Du die Tempelanlage in einer knappen halben Stunde über die A1 und die Biyagama Road/B214. Du erreichst die Anlage auch mit allen öffentlichen Bussen, die bis zur Haltestelle Kelaniya an der Biyagama Road fahren. Feste finden in der Anlage in jeder Vollmondnacht und besonders groß alljährlich im Januar statt. Mit einem Umzug, Folkloregesängen und Trommelmusik wird dem Besuch Buddhas vor etwa 2500 Jahren gedacht.

Shanghai Tower

Der Shanghai Tower ist eine besonders beliebte Attraktion des ganzen Landes. Schon von unten wirst Du den 632 m hohen Tower beeindruckend finden. Im 118. Stockwerk befindet sich die Aussichtsplattform mit einem einmaligen Blick über die Stadt. Falls möglich, solltest Du die Eintrittskarte im Voraus bestellen. Das World Financial Center, der Oriental Pearl Tower mit seinem drehenden Restaurant und der Jinmao Tower sind nahe Wahrzeichen und von oben gut zu sehen.

Stadtbesichtigung Mumbai

Die multikulturelle Stadt hat Vieles zu bieten: Reste der Kolonialzeit wie der Bahnhof Victoria Terminus, moderne Wolkenkratzer und traditionelle Märkte ergänzen sich. Das erste Ziel ist meist der Triumphbogen Gateway of India, ein Wahrzeichen der Stadt. Es steht direkt gegenüber dem Taj Mahal Palace Hotel. Dhobi Ghat ist eine seit 150 Jahren so bestehende Waschküche, wohl die größte der Welt. Und den Crawford Market solltest Du Dir auch nicht entgehen lassen. Er ist ein traditioneller Markt, der für Europäer viel Exotisches zu entdecken hat.

Thai Cookery School of Phuket

Als organisierten Ausflug kannst Du an einem Thailändischen Kochkurs teilnehmen. Zuerst geht’s auf den Markt, auf dem traditionelle Zutaten erläutert und gekauft werden. In der Kochschule lernst Du von einem Chefkoch, wie Du thailändische Speisen zubereitest. Er hilft Dir, ein 5-gängiges Menü herzustellen. Essen darfst Du es anschließend selbst und Du bekommst auch ein Zertifikat. Der Kurs dauert 4 Stunden.

nach oben


Fragen und Antworten zur Asien Kreuzfahrt

Welche Reedereien bieten Asien Kreuzfahrten an?

Die Reedereien, welche die meisten Asien-Kreuzfahrten anbieten sind: AIDA Cruises, Royal Carribean International, MSC Kreuzfahrten, Costa Kreuzfahrten, Princess Cruises, TUI Cruises und Silversea Cruises. Ebenfalls Asien als Ziel haben diese Reedereien: Cunard, Regent Seven Seas Cruises, Holland America Line, Celebrity Cruises, Seabourn, Phoenix, P&O Cruises, Croisi Europe, Star Clippers, Hapag-Lloyd Cruises, Azamara Club Cruises, Crystal Cruises, Nicko Cruises, 1AVista Reisen, DERTOUR Flusskreuzfahrten, Norwegian Cruise Line, Wind Star Cruises, Star Clippers Kreuzfahrten und Carnival Cruise Line. Mit zusätzlichen Intensivleistungen kannst Du bei Royal Carribean International buchen, wenn die Reise als Dreamlines Package gekennzeichnet ist.

Welches Klima herrscht in Asien?

In Südostasien herrscht generell ein warmes subtropisches bis tropisches Klima. Thailand hat das ganze Jahr über Durchschnittstemperaturen über 26 Grad Celsius. In Ko Samui ist von November bis 15. Dezember Monsunzeit. In Bangkok regnet es von Mai bis November mindestens an 12 Tagen im Monat (September 18 Tage) und von Juni bis September scheint die Sonne nicht gar so lang wie sonst. In Ko Samui sind es fast täglich 30 Grad Celsius bei hoher Luftfeuchtigkeit. Auch Malaysia bietet das ganze Jahr über feuchtwarmes, tropisches Regenwaldklima. Während der Regenzeit sind die Niederschläge meist kurz und kräftig, es kann zu Überflutungen kommen. Nach wenigen Stunden hat die Sonne jedoch wieder alles getrocknet. Um Kuala Lumpur fällt v.a. im März/April sowie Oktober bis Dezember die meisten Niederschläge, um Penang sind das die Monate April/Mai und September/Oktober. In Singapur herrscht das ganze Jahr ein feuchttropisches Klima. Die meisten Niederschläge sind hier in den Monaten November und Dezember zu verzeichnen. Im Norden Vietnams (Hanoi) sind die Winter trocken, aber kühler und im Süden sind die trockenen Monate von November bis Mai ausgedehnt, wobei im Süden schon das immer feuchtwarme tropische Klima herrscht. In Indien beherrscht der Monsun das Wetter besonders stark. In der Zeit von Mai bis September ist der starke Monsunregen besonders intensiv und die Luftfeuchtigkeit steigt auch im Süden noch einmal spürbar an. Auch in Sri Lanka ist das Klima durch die Monsune aus dem Golf von Bengalen und aus dem Indischen Ozean bestimmt und ist tropisch feucht. Die Philippinen erleben einen Südwestmonsun mit Taifun-Gefahr von Juli bis Oktober, auf den südlichen indonesischen Inseln ist Regenzeit von Oktober bis April, im Norden eher im Mai.

Welche Kleidung sollte ich mitnehmen?

Obwohl Deine Kreuzfahrtziele vorrangig in den Tropen liegen, ist doch eine warme Jacke für Abende an der Reling wichtig. Auch Regenkleidung ist unbedingt erforderlich. Das gilt auch, wenn Deine Kreuzfahrt nicht in der Regenzeit stattfindet. Praktischerweise sollte sie gleich auch winddicht sein. Für Landgänge benötigst Du unbedingt festes Schuhwerk. Wenn Du eine Wanderung in den Regenwald unternehmen möchtest, benötigst Du knöchelhohe Wanderschuhe (wasserdicht) und lange Hosen. Für die Tropen ist dünne und weite Kleidung, möglichst in heller Farbe (dunkle Kleidung zieht die Sonne mehr an) angesagt. Der Wind kann gut hindurch wehen und Du wirst die Hitze besser ertragen. Badekleidung ist wichtig und Sommerkleidung auch. Nicht alle Reedereien nehmen es mit den Kleidervorschriften so streng, aber vorsichtshalber solltest Du vor der Reise noch nachfragen. Einige Reedereien erwarten Kleider und Anzüge beim Abendessen oder für die Abendshows. An Bord kannst Du problemlos Deine Wäsche waschen lassen, so dass Du nicht zu viel mitnehmen musst. Falls ein Koffer nach dem Flug verschwunden ist, teile doch am besten alles auf zwei Koffer auf (gemischt mit Deinem Partner) und die ganz wichtigen Utensilien solltest Du vorsichtshalber lieber ins Handgepäck legen.

Ist eine Asienkreuzfahrt mit Baby oder Kleinkind möglich und empfehlenswert?

Inzwischen haben alle modernen Kreuzfahrtschiffe eine ärztliche Betreuung an Bord. Eine Mitnahme von Baby oder Kleinkind ist daher durchaus möglich. Du solltest Dich vorher in einem Tropeninstitut informieren, welche Vorsichtsmaßnahmen oder Impfungen für Dein Kind sinnvoll und notwendig sind. Alle Kreuzfahrtschiffe bieten Kleinkinderbetreuung an, einige Reedereien sogar Familienkreuzfahrten nach Asien. TUI Cruises und AIDA Cruises, aber auch COSTA Kreuzfahrten sind beispielsweise solche Reedereien. Sie stimmen ihre Routen speziell auf Familien ab. Hier werden auch spezielle Unterhaltungsprogramme für Kinder ausgewählt und Kinderbetreuung gibt es auch. So haben auch Eltern die Möglichkeit, den Urlaub ab und zu ohne Kinder zu erleben.

Welche Landausflüge sind in Asien zu empfehlen?

Alle Reedereien bieten für jeden einzelnen Anlegehafen eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten an, aus denen Du Dir die passende Tour auswählen kannst. Sehr beliebt sind Ausflüge in Schutzgebiete für Tiere, Nationalparks mit exotischer Natur, Tempelanlagen oder auch Stadtrundfahrten. Immer solltest Du festes Schuhwerk anziehen und Regenkleidung dabei haben, da das Wetter unberechenbar sein kann.

Kann ich Ausflüge in Asien auch selbst organisieren?

In Asien sind teilweise die Entfernungen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten oder vom Hafen zu den Städten sehr lang. Dazu kommen Unwägbarkeiten wie plötzliche Kontrollen oder Wetterprobleme, die eine pünktliche Rückkehr erschweren bis verhindern. Solange Du alles zu Fuß oder kurze Strecken mit Bus oder Taxi erledigen kannst, sind selbst organisierte Ausflüge durchaus okay.

Ist der Seegang im Indischen Ozean, Golf von Thailand, dem Ost- und Südchinesischen Meer sehr stark?

Die modernen Kreuzfahrtschiffe sind so ausgestattet, dass sie nicht kentern und Du wirst im Allgemeinen einen starken Seegang im Inneren kaum wahrnehmen. Die Stabilisatoren verringern starke Bewegungen des Schiffes, insbesondere bei den großen Kreuzfahrtschiffen. Dennoch kann ein sehr starker Seegang bei den Monsunwinden durchaus unangenehm werden und wenn Du zu Seekrankheit neigst, nimmst Du Dir lieber Medizin von daheim mit. Auch an Bord bekommst Du im Bedarfsfall medizinische Hilfe.

Benötige ich einen Reisepass oder reicht ein Personalausweis für die Asienreise?

Für Reisen nach Asien benötigst Du immer einen gültigen Reisepass, der nach der geplanten Rückkehr noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Falls Du wegen einer Krankheit oder anderen Umständen nicht mit dem Kreuzfahrtschiff weiterreisen kannst, ist der Pass sowieso dringend erforderlich. Das ist auch dann der Fall, wenn eventuell für Kreuzfahrtschiffe Ausnahmeregelungen vereinbart sind. Je nach Aufenthaltsdauer könnte unter Umständen auch noch ein Visum erforderlich werden und das bekommst Du nicht ohne Reisepass. Für Kinder benötigst Du in jedem Alter einen eigenen Reisepass. Kopien Deiner Ausweis- und Reisedokumente solltest Du vorsichtshalber dabei haben. Bist Du auf Medikamente angewiesen, brauchst Du auch eine Einfuhrgenehmigung der hiesigen Gesundheitsbehörde. Für China und Indien benötigst Du ein Visum für die Einreise. Das Visum für Indien kannst Du online beantragen und zahlen. Bitte erkundige Dich vorher bei Deinem Reiseveranstalter über die genauen Notwendigkeiten.

nach oben


Unser Fazit zur Asienkreuzfahrt

Asien ist ein Reiseziel, das für Dich als Kreuzfahrer ganz besondere Reize verspricht. Mit dem Schiff wirst Du in einem einzigen Urlaub die verschiedensten Länder erleben und andere Kulturen sowie einzigartige Naturschönheiten entdecken. Bei Ausflügen in besonders große Metropolen versuche nicht sofort aufzufallen. Teilweise ist die Kriminalitätsrate sehr hoch und wer mit Wertgegenständen oder viel Bargeld hantiert, kommt schneller in den Focus Kriminelle Banden.

nach oben


Asien Karte

Asien Karte

nach oben

Teile deine Gedanken & Erfahrungen mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.